Blepharospasmus

Der Blepharospasmus ist eine lokale Bewegungsstörung, bei der die Muskeln zur Kontrolle der Lidbewegung betroffen sind. Diese Krankheit ist durch verstärktes Blinzeln gekennzeichnet, das durch unwillkürliche Spasmen der für den Lidschluss verantwortlichen Muskeln verursacht wird. Im Allgemeinen sind beide Lider vom Blepharospasmus betroffen. Diese Erkrankung kann bis zu einer funktionellen Blindheit (d. h. der Unfähigkeit, die Lider für einen längeren Zeitraum zu öffnen) fortschreiten. Etwa 5 von 100.000 Menschen leiden an Blepharospasmus.