Blepharospasmus

Was ist Blepharospasmus?

Der Blepharospasmus ist eine lokale Bewegungsstörung (fokale Dystonie), von der die Muskeln zur Kontrolle der Lidbewegung betroffen sind. Diese Krankheit ist durch verstärktes Blinzeln gekennzeichnet, das durch unwillkürliche Spasmen der für den Lidschluss verantwortlichen Muskeln verursacht wird. Im Allgemeinen sind beide Lider vom Blepharospasmus betroffen. Diese Erkrankung kann bis zu einer funktionellen Blindheit (d. h. der Unfähigkeit, die Lider für einen längeren Zeitraum zu öffnen) fortschreiten.

Wodurch wird der Blepharospasmus verursacht?

Obwohl die genaue Ursache für diese Krankheit unbekannt ist, gehen Experten davon aus, dass sie durch einen Defekt in den Basalganglien, einer Gruppe von Nervenzellen im Zentralnervensystem, verursacht wird.

Bei Patienten, die an dieser Krankheit leiden, tritt ein unwillkürliches Zusammenziehen der für den Lidschluss verantwortlichen Muskeln auf, was ein unkontrollierbares Blinzeln bewirkt. Der Blepharospasmus kann die Fähigkeit eines Patienten alltägliche Tätigkeiten zu verrichten stark einschränken; da die Lider die Augen bedecken, ist das Sehvermögen beeinträchtigt. Im fortschreitenden Stadium verschlimmert sich dieses verstärkte Blinzeln bis zur Unfähigkeit, die Lider öffnen zu können, und damit bis zur funktionellen Blindheit.